Aufstieg 2016

Nach der offiziellen Punktrunde ist vor den Relegationsspielen.

Die 1. Mannschaft des TSV Wittislingen belegte nach der abgelaufenen Saison den zweiten Tabellenplatz der B-Klasse West 3.


Somit ging es in die Relegation.

Das Erste Spiel stand am 30.05.2016 in Möttingen gegen den FC Nordries (Tabellenzweiter der B-Klasse Nord) an.


Bericht der Donau-Zeitung:

Ein letztes Eisen im Feuer der Aufstiegs-Relegation hatte der Fußball-Landkreis am gestrigen Montagabend. Der TSV Wittislingen trat in Möttingen im Kampf um einen A-Klassen-Platz gegen den FC Nordries an. Und dieses Eisen glüht weiter heiß: In einer spannenden Begegnung setzten sie die Egautaler mit 3:2-Toren durch. Der Sieg war auch verdient, lagen die TSVler doch ab der 19. Spielminute immer in Führung.

Der VfR Jettingen II hatte bereits am Freitagabend die SG Bächingen/Medlingen II mit 2:0-Toren aus dem Rennen gekickt und ist nun am Donnerstag, 2. Juni, um 18.15 Uhr in Lutzingen Kontrahent der Wittislinger beim entscheidenden letzten Aufstiegsspiel.

Tore:TSV Wittislingen– FC Nordries: 1:0 Michael Ostertag (19.), 2:0 Michael Gentner (32.), 2:1 Martin Lauter (43.), 3:1 Basilio Selis (55.), 3:2 Michael Hotter (68.); SR: Erkan Oflaz; Zuschauer: 250 in Möttingen






Nach dem Erfolg am Montag, ging es am Donnerstag den 02.06.2016 nach Lutzingen.

Dort wartete der VfR Jettingen, der sich durch zwei Relegationsspiele, für das "Finale" um den Aufstieg Qualifizierte.



Bericht der Donau-Zeitung:

Um den letzten freien A-Klassen-Platz für die kommende Fußball-Saison ging es am gestrigen Donnerstagabend vor 400 Zuschauern in Lutzingen:TSV Wittislingenund VfR Jettingen II hießen die beiden Kontrahenten nach gewonnener erster Relegationsrunde. Und am Ende jubelten die Egautaler.

Die TSV-Mannschaft von Spielertrainer Oliver Aunkofer legte einen Blitzstart hin (1:0, Michael Ostertag, 1. Minute), bestimmte über ihre flinken Angreifer bald das Spiel und führte zur Pause verdient mit 3:1. Als Basilio Selis nach einer Stunde das 4:1 nachlegte und kurz drauf Jettingens Markus Haltmayer „Gelb-Rot“ sah (62.), war eine Vorentscheidung gefallen. Nach zwei Jahren in der B-Klasse West III feierten Wittislingens Spieler und Fans ausgelassen den Wiederaufstieg.

Aufstellungen/Torschützen:

TSV Wittislingen: Keller; Mayr (85. Dobry), Aunkofer, Althammer, Al Hussain, Gentner, Ostertag, Dobry (46. Hausmann), Askar (69. Kraut), Selis, Hirschbolz (84. Steinhart)

VfR JettingenII: Bell; Heide, Mösenlechner (38. Wehner), Eppler, Haltmayer, T. Reichhardt (68. Reichard), Wehner (30. Gottwald), Weizmann (90. Mösenlechner), Forster, Caruso (38. Krötzinger), Reichard (60. F. Reichhardt)


Tore: 1:0 Michael Ostertag (1.), 1:1 Marco Wehner (21.), 2:1 Michael Ostertag (25.), 3:1 Basilio Selis (32.), 4:1 Basilio Selis (61.), 5:1 Manuel Hirschbolz (66.), 5:2 Jonas Krötzinger (90.+3); Gelb-Rot: Markus Haltmayer (62., VfR); Schiedsrichterin: Daniela Göttlinger (SV Adelsried); Zuschauer: 400 in Lutzingen



Somit hieß es nach zwei Jahren in der B-Klasse "Der TSV ist wieder da".