Vorberichte 27./28.02.16

 

BOL Herren 1: HSG I – TSV Schwabmünchen

(UE) Ein schweres Restprogramm erwartet die Spieler der HSG im Abstiegskampf. In den verbleibenden vier spielen geht es noch gegen die Tabellenplätze eins bis drei. Den Auftakt macht der Spitzenreiter vom TSV Schwabmünchen am Samstag um 19:30 Uhr in Lauingen. Das Hinspiel konnte die HSG überraschend für sich entscheiden. Teilweise führte die Mannschaft mit bis zu acht Toren. Die Gäste sind heiß auf eine Revanche. Die Knieverletzung von Aaron Friedke im letzten Spiel trifft die HSG schwer. Der Spielmacher zeigte sich zuletzt in einer starken Form. „Wir müssen wie gegen Aichach den Kampf annehmen, dann haben wir die Möglichkeit unsere Außenseiterchance zu nutzen!“, so die Devise vom Rechtsaußen Michael Zenetti.

BK Herren 2: HSG II – SC Ichenhausen II

(DH) Das Vorspiel der Ersten bestreitet an diesem Samstag um 17:30 Uhr in Lauingen die HSG-Reserve, welche die zweite Garde des SC Ichenhausen zu Gast hat. Im Hinspiel unterlag man noch mit 32:28, gegen den aktuell einen Platz schlechter gestellten Tabellen-Fünften. Vor eigenem Publikum soll nun die Revanche glücken. Erschwert wird dies durch den Ausfall von Martin Wiedenmann und Stefan Kronenwett, hinzu kommt, dass auch Trainer Schreitt am Samstag nicht auf der Ersatzbank Platz nehmen kann. Dennoch sollte der Kader die benötigte Breite und Qualität aufweisen, um die Punkte in der eigenen Halle zu behalten.

BL Damen: TV Gundelfingen - HSG

(am) Derbytime! Am kommenden Sonntag findet das Rückspiel der Nachbarstädte statt. Das erste Aufeinandertreffen konnten unsere Damen nach einem leidenschaftlichen Spiel mit einem Tor für sich entscheiden. Aufgrund der aktuellenTabellensituation (7. gegen den 3.) könnte man der HSG die Favoritenrolle zuteilen. Doch Derby bleibt Derby, weshalb die Spiele jedes Mal aufs Neue spannungsgeladen und unberechenbar sind. Lautstarke Unterstützung der Zuschauer in der Gundelfinger Kreissporthalle ist ausdrücklich erwünscht! Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Auf geht's, Mädels!

LL mA: TV Gundelfingen - TVL

(MK) Am Sonntag steht für die mAJ das Derby Rückspiel gegen den TV Gundelfingen an. Nach der 20:28 Niederlage im Hinspiel brennt das Team von Trainerduo Joekel/Kinzler auf die Revanche. Die Gastgeber sind Tabellenführer in der Landesliga Süd und können mit einem Sieg am Wochenende bereits vorzeitig die Meisterschaft perfekt machen. Für den TVL stellt diese Tatsache eine besondere Motivation dar. Das Aufeinandertreffen kommt für die Lauinger zu einem günstigen Zeitpunkt. Während der TVG nur zwei seiner letzten vier Partien gewinnen konnte, ist der TVL seit drei Spieltagen ungeschlagen. Dennoch ist für die Schwarz-Gelben Vorsicht geboten, da ihnen in den letzten Begegnungen oftmals die nötige Konsequenz im Angriff fehlte. Erschwerend kommt hinzu, dass er Einsatz von Torhüter C. Rommel (Innenband) und Rückraumshooter F. Zimmer (Schulter) fraglich ist. Am wichtigsten wird es für die Gäste sein, dass sie auf ihre Abwehrstärke vertrauen und damit den Grundstein zum Erfolg legen. Spielbeginn in der Gundelfinger Kreissporthalle wird bereits um 11:00 Uhr sein. 

ÜBOL mB: TV Waltenhofen - TSV Wittislingen

(DH) Am Sonntag um 14:45 Uhr tritt die männliche B-Jugend des TSV beim derzeit Neunten der ÜBOL dem TV Waltenhofen an. Nach dem überraschenden Sieg in der Vorwoche und dem recht deutlichen Hinspielerfolg (30:19), sind die Gäste klar favorisiert. Aber gerade der Sieg am vergangenen Wochenende hat gezeigt, dass in dieser Liga alles möglich ist und nahezu Jeder Jeden schlagen kann. Wenn die Jungs, um das Trainergespann Männl / Mengele, an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen können, sollte einem Sieg im Allgäu jedoch nichts im Wege stehen.